<< INHALT

KULTURELLES

Die Klasse 6a möchte Euch ein Stück vorstellen, das wir am 16. Dezember 1998 im Großen Haus besucht haben. Geschrieben wurde es von Jewgeni Schwarz, der unter anderem auch das Märchen "Die Schneekönigin" gedichtet hat. Das Theaterstück "Die verzauberten Brüder", in dem die Hexe Babajaga vorkommt, ist ein russisches Volksmärchen. Die böse Hexe Babajaga verzaubert die Söhne Fjodor und Igor der arbeitsamen Wassilissa in zwei Birken. Wassilissa machte sich nun auf, um ihre zwei Söhne zu suchen. Ihren dritten Sohn Iwanuschka ließ sie das Haus bewachen. Bald kam sie in den Wald der Hexe, dort traf sie den kettenbären Meister Petz, den Kater Kotofej Murlewitsch und den Hund Scharik. Als sie auch Babajaga begegnete, musste sie sich ein Lob durch Arbeit bei der Hexe verdienen. Sie erledigte die Aufgaben mit Hilfe der Tiere fleißig, doch die böse Babajaga betrog sie. Uns gefiel es allen sehr gut, denn das Schauspiel ist eindrucksvoll und schön.

von Johanna Neu und Nicole Granzow Klasse 6a