Projekt: Archäologie
- mit Fr. Greß und Fr. Kallok

"Junge Archäologen/ Tonkrüge zusammensetzen", verkündete Herr Barthel, worauf bei der 9b ein ausgesprochen freudiger Jubel ausbrach. Schließlich hatte jeder von ihnen insgeheim gehofft, genau diese Tagesaufgabe zu erhalten. Betreut wurde die Klasse von den ebenso freundlichen wie kompetenten Lehrerinnen Frau Kallok und Frau Greß, die für die Schüler folgende Aufgabe vorbereitet hatten: Anfangs wurden ihnen 3 Vasen von verschiedener Größe und Form zur Verfügung gestellt. Diese sollten zerbrochen und in einem etwa zwei mal drei Meter großen Sandhaufen, der im Erdgeschoss aufgeschichtet wurde, vergraben werden. Da allerdings die meisten Schüler bei dem Problem die Vasen in angemessene Stücke zu verteilen, total überfordert waren, sahen sich die hochqualifizierten Betreuer gezwungen, die ohnehin äußerst geringen Anforderungen noch weiter zu senken. Schließlich wurden die soeben eingegrabenen Vasen wieder ausgegraben - der Sinn mag fraglich sein. Der letzte Schritt bestand darin, die Scherben wieder (mit Alleskleber) zusammenzusetzen. Dies muss ausgesprochen mühselig gewesen sein, da eben genannter doch recht schlecht geeignet war und die Vasen regelmäßig wieder auseinander fielen. Abschließend möchte ich sagen, dass die Arbeit sehr selbstständig verlief und die Schüler die vielen Schwierigkeiten und Probleme auf dem Weg zur ganzen Vase hervorragend gemeistert haben.

  Home | Impressum | nach oben